zitat
Deutsche Umweltstiftung

Fachtagungen mit Evangelischen Akademien

shutterstock_61049584Die Deutsche Umweltstiftung hat seit 1982 zahlreiche Fachtagungen in Zusammenarbeit mit mit Evangelischen Akademien durchgeführt, mit denen sie ein über viele Jahre gewachsenes enges Verhältnis verbindet.

Zahlreiche Dozenten und Mitarbeiter evangelischer Akademien waren und sind auch als Referenten bzw. im Beirat der Deutschen Umweltstiftung tätig. 

In vielen dieser Tagungen wurde die entsprechenden Themen erstmalig in dieser Intensität aufgegriffen. Hier Einige Beispiele:

  • „Umweltpolitik als Technologiepolitik - Perspektiven der Zukunftssicherung“ in Hofgeismar
  • „Moderner ökologischer Landbau“ vom 23.-25. Oktober 1987 in Hofgeismar
  • „Umweltpolitik von unten?! - Einfluss und Aufgaben der Umweltverbände in der Europäischen Gemeinschaft“ vom 9.-11. September 1988 in Bad Boll
  • „Wir machen nur, was die Natur tut! Ökologische, evolutionsbiologische, philosophische und politische Dimensionen gentechnischer Risiken“ vom 14.-16. Oktober 1988 in Hofgeismar
  • „Europäischer Binnenmarkt: Kommt die Umwelt unter die Räder?“ vom 2.-4. Februar 1990 in Bad Boll
  • „Vom Wert der Natur - zur Rückkehr der Natur in die Gesellschaft“ vom 18.-20. Mai 1990 in Hofgeismar
  • „Die Zukunftsfähigkeit der Industriegesellschaft - die Nachhaltigkeit - ein Weg zu einer ökologischen Wirtschaft?“ vom 25.-27. Oktober 1991 in Hofgeismar
  • „Mit gutem Beispiel voran: Gemeinden handeln in ökologischer Verantwortung“, vom 28.-30. August 1992 in Bad Boll
  • „Umweltkrise und medizinische Wissenschaft - die Suche nach konstruktiven Antworten auf unbequeme Fragen“ vom 23.-25.4.99 in der Evangelischen Akademie Loccum
  • „Der Streit um Gorleben“ in der Evangelischen Akademie Loccum im Januar 2000
  • „Zwischenbilanz Kernenergie“ in der Evangelischen Akademie Tutzing